Von A bis Z

Antolin

Das Buchportal „Antolin“ ist im Internet unter der Adresse www.antolin.de zu finden. Angemeldete Schulen haben die Möglichkeit diese Leseförderung zu nutzen. Jede Schülerin/jeder Schüler erhält von seinem Klassenlehrer einen Benutzernamen und ein Kennwort und kann sich auf diese Weise in das Programm einloggen, um Fragen zu einem gelesenen Buch zu beantworten und Punkte zu sammeln. Dadurch sollen die Schülerinnen und Schüler motiviert werden, sich verstärkt mit den Inhalten ihrer Lesewerke auseinanderzusetzen. Das sinnentnehmende Lesen wird somit gefördert. Bücher, zu denen Fragen im Internet vorhanden sind, sind in unserer Schulbücherei mit einem Antolin-Aufkleber gekennzeichnet. Unsere Schulbücherei ist immer montags und donnerstags in der ersten großen Pause geöffnet. Sie bietet ein großes Angebot an ansprechenden Kinderbüchern. Das Büchereiteam, das aus Müttern unserer Schule besteht, regelt das Ausleihverfahren. In der Regel können Bücher für eine Woche ausgeliehen werden.

 

Computerraum

Der PC-Raum befindet sich in der oberen Etage des Altbaus. Der Raum wurde zu Beginn des Schuljahres 2010/11 neu eingerichtet. Neben den vorhandenen PCs stehen den Schülerinnen und Schülern kleine Netbooks zur Verfügung. Über einen Beamer können Unterrichtsinhalte gemeinsam erarbeitet werden. – Schuljahr 2015/16: z.Zt. gibt es den Medienraum leider nicht, da ein weiterer Klassenraum benötigt wurde. Sobald sich das ändert, wird er wieder reaktiviert. Zur Überbrückung wurden mehr PCs in der Bücherei untergebracht, auch die Netbooks stehen weiterhin bereit. Wir sind nun mobil im Internet unterwegs…

 

Dienste

In den einzelnen Klassen übernehmen die Schülerinnen und Schüler Klassendienste, wie z. B. Mülldienst, Tafeldienst, Austeildienst, Aufräumdienst, Schuhdienst. So übernehmen die Kinder Verantwortung für ihre Klasse.

 

Energieteam

1x im Jahr nehmen je zwei Kinder aus den 2., 3. und 4. Klassen an einer eintägigen Energieteamschulung im Regionalen Umweltzentrum in Hollen teil. Dabei werden ihnen richtige Verhaltensweisen im Umgang mit Energie aufgezeigt. Das Energieteam wird beauftragt das erlernte Wissen an ihre Klassen weiterzugeben, um so ein energiesparendes Verhalten aller Benutzer des Schulgebäudes zu erreichen.

 

Förderunterricht

Der Förderunterricht der 1. u. 2. Klassen findet 2x wöchentlich morgens vor Schulbeginn (7.38 – 8.00 Uhr) statt. Kinder mit Förderbedarf erhalten von ihren Klassenlehrern eine Mitteilung. Im Rahmen des RegionalenIntegrationskonzept werden einzelne Kinder von Förderschullehrern des Förderschulzentrums gefördert. Diese Förderung findet meistens parallel zum Unterricht statt.

 

Fundsachen

Bitte schauen Sie regelmäßig nach Fundsachen. Wir werden diese immer bis zu den jeweiligen Ferien sammeln. Danach werden sie zur Altkleidersammlung gebracht.

Die Hausschuhe müssen die Kinder Ende des Schuljahres mitnehmen. Sie werden ansonsten nach Beginn der Sommerferien entsorgt.

 

Gesunde Ernährung

Unsere Schule legt großen Wert auf eine gesunde Ernährung, die die Konzentration der Schülerinnen und Schüler im Unterricht fördert.   Eltern sollten daher auf ein gesundes Schulfrühstück ihrer Kinder achten. Süßigkeiten sollen ein Ausnahme im Schulalltag bleiben (z. B. an Geburtstagen). In den Klassen steht den Kindern Wasser zum Trinken zur Verfügung. Auch Eltern sollten für ihre Kinder geeignete Getränke für den Schulvormittag auswählen (Wasser, Saftschorlen, Tee).

 

Hofdienst

Im wöchentlichen Wechsel übernehmen die einzelnen Klassen den Hofdienst. Hierfür stehen Eimer und Klemmzangen zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler leisten somit einen Beitrag für ein sauberes Erscheinungsbild des Schulgeländes.

 

Individuelles Lernen

Die Grundschule Deichhorst legt großen Wert auf individuelles Lernen. Auf Schwächen und Stärken der Schüler und Schülerinnen wird verstärkt eingegangen. Die unterschiedlichen individuellen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler werden so weit wie möglich berücksichtigt. Die Lehrer führen Förder- und Forderpläne, in denen sie die Fortschritte der Schüler festhalten.

 

Jobcenter, Anträge

Sie können bei unserer Sekretärin, Frau Velte Anträge für das Jobcenter (z.B. für Ausflüge) bekommen. Bitte geben Sie diese spätestens 2 Tage vor dem Abgabetermin beim Jobcenter ausgefüllt im Sekretariat wieder ab.

 

Klassenkasse

Bastelmaterialien und Anschaffungen für die Klasse werden aus der Klassenkasse gezahlt, die vom Klassenlehrer oder einem Elternvertreter geführt wird. In der Regel werden 10 Euro eingesammelt.

 

Kopiergeld

Zu Anfang des Schuljahres werden von jedem Kind 15 Euro Kopiergeld eingesammelt.

 

Lernmittelausleihe

Schulbücher (Fibel, Lesebuch, Mathematikbuch) können seit einigen Jahren gegen eine Gebühr (ein Drittel des Neupreises) ausgeliehen werden. Die Eltern erhalten vor den Sommerferien eine Übersicht der zu leihenden Schulbücher. Die Bücher können nur dann ausgeliehen werden, wenn die Leihgebühr zum festgesetzten Termin überwiesen wird. Arbeitshefte und Verbrauchsmaterialien müssen von den Eltern angeschafft werden.

 

Musikschule

Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben die Möglichkeit, außerhalb der Schulzeit an Musikangeboten der Musikschule Strings teilzunehmen und ein Instrument zu erlernen. Die Kurse werden in den Räumlichkeiten der GS Deichhorst erteilt. Der Keyboardkurs findet 1x wöchentlich im direkten Anschluss an den Schulunterricht statt.

 

Notfallnummern

Eltern sollten in der Schule nicht nur ihre Festnetznummern, sondern auch weitere Telefonnummern für Notfälle angeben.

 

Ordnung

In der Schule ist ein Ordnungsrahmen erforderlich. In unserer Schulordnung sind die erwarteten Verhaltensregeln der Kinder nachzulesen.

 

Patenschaften

Um den Einstieg in den Schulalltag für Erstklässler zu erleichtern, wird jedem Schüler/jeder Schülerin ein „Patenkind“ aus der 3. Klasse an die Seite gestellt. Die Drittklässler begleiten „unsere Neulinge“ in den ersten Tagen, zeigen ihnen das Schulgelände und stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung.

 

Qualität

Um die Qualität des Unterrichts und Schullebens zu verbessern, findet jährlich eine Evaluation bestimmter schulischer Aspekte statt. Nach einem erarbeiteten Fortbildungskonzept zu Unterrichtsqualität, Schulentwicklung und Teamentwicklung nehmen die Lehrkräfte an Fortbildungen teil.

 

RUZ

Das Regionale Umweltzentrum in Hollen fördert die Gesundheits- und Umwelterziehung. Das RUZ ist eine außerschulische Bildungseinrichtung mit den Schwerpunkten Wald und Natur, Ernährung und Landwirtschaft, Energiesparen sowie Naturwissenschaften. Unsere Schule legt großen Wert auf die Kooperation mit dem RUZ.

 

Schulweg

Vor der Einschulung sollten Eltern mit ihren Kindern einen sicheren Weg zur Schule auswählen und diesen gemeinsam üben. Verkehrsregeln und besondere Gefahrenpunkte sollten aufgezeigt und richtiges Verhalten erklärt werden.

 

Sozialarbeit

Seit 2012 sind 2 Sozialpädagoginnen der Delmenhorster Jugendhilfe-Stiftung bei uns an der Schule beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Sozialarbeit an der GSD.

 

Tiergarten

In der Nähe unserer Schule befindet sich ein kleines Waldstück. In Zusammenarbeit mit dem RUZ finden hier im Schuljahr Waldspiele statt.

 

Unterrichts- und Pausenzeiten

7.50 – 8.00 Aufsicht auf dem Hof
8.00 – 8.10 Offener Eingang ins Gebäude
8.10 – 8.55 1. Std.
8.55 – 9.00 5 min. Wechselpause
9.00 – 9.45 2. Std.
9.45 – 9.55 10 Min. Frühstück in der Klasse
9.55 – 10.15 20 Min. Große Pause
10.20 – 11.05 3. Std.
11.05 – 11.10 5 min. Wechselpause
11.10 – 11.55 4. Std.
11.55 – 12.15 20 Min. Pause Aufs./Betr.
12.20 – 13.05 5. Std. Unt./ Betreuung
13.05 – 13.10 Aufräumen/Aufsicht, Wechselpause
13.10 – 13.55 6. Std.

 

Übergang zu den weiterführenden Schulen

Im 4. Schuljahr erfolgen 2 Übergangsberatungen. Die Eltern entscheiden, an welcher Schule sie ihre Kinder anmelden möchten. Nach Beendigung der Grundschulzeit erfolgt der Wechsel auf die weiterführende Schule (Gymnasium, Realschule, Oberschule, Hauptschule, IGS).

 

Vertretungsordner

Jeder Schüler/jede Schülerin erhält zu Beginn des 1. Schuljahres einen Vertretungsordner, die von den Lehrern mit Arbeitsblättern gefüllt wird. Im Vertretungsunterricht oder bei Krankheit des Lehrers können diese Aufgaben bearbeitet werden.

 

Wettbewerbe

Einmal jährlich haben die 3. und 4. Klassen die Möglichkeit, an der Mathematik-Olympiade und dem Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilzunehmen.

Zudem findet im Frühjahr ein Lesewettbewerb für die Kinder der 3. und 4. Schuljahre statt. Im Vorfeld werden in jeder Klasse ein Mädchen und ein Junge als Klassensieger ermittelt.

Handball-, Fußball- und Schwimmwettbewerbe finden ebenfalls für Dritt- und Viertklässler teil.

 

X

 

Yoga

Jede Klasse legt großen Wert auf Phasen der Ruhe und Entspannung. Mit Yogaübungen sollen die Kinder lernen, sich auf das eigene Ich zu besinnen. Frau Jaschinski ist unsere Ansprechpartnerin für Yogaübungen. Auf Wunsch führt sie zusammen mit den Lehrkräften einzelne Yogaübungen mit Klassen durch, um so die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Übungen vertraut zu machen.

 

Zahlenzorro

Zahlenzorro ist ein Online-Rechenprogramm (http://www.zahlenzorro.de) und kann von allen Schülern genutzt werden. Es bietet auch leistungsstarken Schülern interessante Anreize, ihr mathematisches Können zu erweitern. Die Zugangsdaten für dieses Programm sind dieselben wie von Antolin

 

Zahnärztliche Untersuchungen

1x jährlich kommt der Schulzahnarzt zu uns an die Schule. Die Zahnprophylaxe wird von einer Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes übernommen, die 1x im Schuljahr jede Klasse für eine Unterrichtsstunde besucht.